Zum Valentinstag

Was ist wahre Liebe…
diese wunderbare Liebe kann im Menschen nur durch die Schöpfungskraft des wahren Gottes entstehen. Wenn der Mensch gewillt ist, zu seinem Wesenskern=geistiges Herz zurück zu kehren.
Der wahre Gott will, dass wir geistige Erfahrungen mit Ihm machen. Das heißt im Natürlichen zum bodenständigen Übernatürlichen zu leben und dieser geniale Plan unseres Schöpfers für uns, ist nur in seiner wahren Liebe möglich.
Diese einzigartige geistige Kraft, die Er uns zur Verfügung steht, braucht diese Liebe, damit sie sich besonders wirkungsvoll entfalten kann.

Die wahre Liebe ist „sich selbst“ geben für andere. Das aus eigener Kraft früher oder später in einen Lebenssumpf führt, jedoch nicht wenn man diese aus Gottes Kraft zu sich zieht. Denn diese Liebe macht den Menschen innerlich frei und stark.
Erst wenn der Mensch diese einzigartige Liebe zu sich nimmt, kann er andere mit dieser tiefen Liebe berühren.

Denn der wahre Gott will die Menschen, die in Erkenntnis der wahren Liebe sind und darin leben, als lebende Liebesbriefe in die Welt schicken.

Diese Liebe ist kein Luxusartikel für besondere Auserwählte… Pastoren, Priester, Kardinäle ect. – ganz und gar nicht… sie gilt uns allen – jeden Menschen egal was und wer er ist!

Diese Liebe ist mehr als Solidarität. Sie duldet nicht nur den anderen, sowie die Welt es zeigt, sondern fördert ihn.
Diese Liebe ist ohne Vorbehalt… gilt jedem.
Menschen im Leben dieser Liebe haben teil und nehmen teil am anderen Menschen, an seiner Freude, an seinen Leiden und begleiten ihn darin ohne Be- und Verurteilungen.

Das ist die wahre Liebe deines Schöpfers persönlich für dich, die eine Heimat sucht in deinem Herzen.

Sie ist uneingeschränkt, uneigennützig.
Sie kann verzichten, ist anspruchslos und einfach.
Sie kann sich für andere hingeben.
Und sie will in dir wachsen, wenn du ihr ein zuhause in deinem Herzen gibst.
Sie geht weit seine unser menschliche Kraft und Verstand hinaus.

JESUS brachte einen ganz neuen Wertmaßstab auf diese Erde – die WAHRE LIEBE!!

JESUS hielt sich in seiner wahren Liebe durch den Schöpfungsgeist nicht an die strikten Vorgaben durch das Gesetz.
Er heilte am Sabbat.
Er fastete nicht und hielt die gebräuchlichen Reinigungen durch das religiöse Gesetz nicht ein.
Er aß und trank mit Zöllnern und Sündern – schützte eine Ehebrecherin und ließ sich von einer Prostituierten salben.
Er stellte alles auf den Kopf, denn sein Wertmaßstab war die wahre Liebe für die Menschen, die es auch erkennen konnten.
Er hat sich auf die Seite der Menschen gestellt, die seine Hilfe brauchten und Er hat sie ihnen auch gegeben.

Vor 2020 Jahren kam plötzlich einer, der den Todeskreislauf durchbrochen hat.
Er nahm den Tod die Macht.
Predigte das schützende lebensrettende Wort Gottes und schenkte uns darin Vergebung – wiederum für die Menschen, die es auch wollen.
Es war und ist ein neuer Weg, ein fremder für uns unbekannter Weg, den wir jedoch jeden Tag mit Ihm als Lebensschutz gehen können.

Es war und ist nach wie vor der Weg der wahren Liebe.
Der Weg der Vergebung.
Sein Leben und seine Botschaft sind leider von nicht erkennenden Menschen verzerrt und entstellt worden, so dass sich viele Suchende wieder abwandten.

Dabei ist dieses Angebot Gottes ein Edelstein im persönlichen Leben.
Da kommt einer und nimmt unsere Schuld auf sich, damit wir wieder zurückfinden zu Gott.
Er macht den Weg frei.
Aus wahrer Liebe tut Er das.
Aus einer grenzenlose Liebe zu uns Menschen tut Er das.
Da opfert ein Vater seinen Sohn, um dich und mich NICHT zu verlieren.

Das übersteigt alle unsere menschlichen Erwartungen.
Nirgends wird man eine solche Botschaft finden, die so tief geht.
Humanisten, Philosophen und religiöse Denker wurden überrascht.
Weder indische Gurus noch selbsternannte Heilige konnten das bieten.
Da stirbt einer, um uns zu retten.
Und Er steht wieder vom Tode auf.
Mit seiner Auferstehung hat Er dem Tod die Macht genommen.
Und das war und ist JESUS alleine in seiner wahren Liebe zu den Menschen, die zur Lebensrettung führt –
willst auch du in diese wahre Rettung gehen.

Denn nur in der wahren Liebe wird dein Schöpfer fühlbar und erfahrbar.

JESUS sagt in Jeremia 33,3 zu dir: „Rufe mich an, so will ich dir antworten…“

„Ich bin dein Hirte, dir wird nichts fehlen“ Psalm 23 – denn wenn du mich geistig in dir aufnimmst, fühlst du dich täglich wahrlich geliebt, wertvoll, schön und so kannst du alle deine Sorgen überwinden – ich erfahre das täglich

deine/ihre Sonja Kittl

http://www.heinz-trompeter.com